Besonderheiten des Wortschatzes

Der Wortschatz der informellen gesprochenen Sprache unterscheidet sich teilweise gravierend von der uns bekannten allgemein höflichen Sprachebene. Es versteht sich jedoch von selbst, das wird kaum eine umfassende Zusammenstellung des Wortschatzes der informellen gesprochenen japanischen Sprache etwa in Form einer Liste präsentieren können, zumal eine solche Auflistung den Rahmen eines Lehrbuches sprengen würde. Im Folgenden finden Sie daher eine Zusammenstellung von markanten Besonderheiten.

Aufhebung der Höflichkeit
Geht man von der Idealform einer Umgangssprache aus, bei der keine Mischform wie halb höflich oder ziemlich vulgär auftritt, so können wir feststellen, dass hier alle Komponenten, die die Höflichkeit markieren, aufgehoben sind. Auf der Wortebene sind es vor allem die Präfixe お beziehungsweise ご, die wegfallen. Mit anderen Worten treten hier keine 美化語(びかご) wie in der ersten Lektion dieser Grammatik auf.
Beispiele:

お金 お水 お箸
お酒 お菓子 菓子 おすし すし
お風呂 風呂 お店 お礼
お仕事 仕事 お名前 名前お 電話 電話
ご家族 家族 ご両親 両親 ご案内 案内
ご住所 住所 ご招待 招待 ご趣味 趣味

beachte:
Als Ausnahme von dieser Regel gelten solche Präfixe, die bereits einen festen Bestandteil eines Wortes ausmachen und ohne diese die betreffenden Wörter nicht existieren können:
Beispielsweise sind おなか Bauch, おじぎ Verbeugung, おばけ Gespenst oder おしゃべり Geplauder ohne den Präfix お nicht existent. Entsprechend sind Ausdrücke wie zum Beispiel ご飯, 御殿(ごてん) Palast und einige weitere mit den Präfix ご beginnenden Wörter ohne diesen nicht bildbar.



Frauensprache versus Männersprache
Auf der Wortebene beschränkt sich die Unterscheidung der Sprache zwischen Frau und Mann auf verhältnismäßig wenige Ausdrücke. Während die Frau weitestgehend ausdrücke aus dem Wortschatz, die wir bereits erlernt haben, benutzt, kann der Mann, wenn er will, härtere Ausdrücke verwenden. Diese Ausdrücke werden in solchen Momenten benutzt, wenn der männliche Sprecher seine Männlichkeit unter Beweis stellen will oder muss und seinen Sprachstil betont Maskulin gestaltet. Neben den Finalpartikeln und den Personalpronomen wirken Konversationen, in denen die folgenden Ausdrücke vorkommen, besonders maskulin, aber eben auch barsch und hart. Im Folgenden finden Sie einige Wörter aus dem männlichen Wortschatz:

  • ()う statt 食べる
    あの店で()った魚まずかった。 Fisch, den ich im Geschäft gegessen habe, hat nicht geschmeckt.
  • 便所(べんじょ) statt トイレ/お手洗い
    ちょっと便所(べんじょ)行ってくる。 Ich geh mal eben aufs Klo.
  • (めし) statt ご飯
    あの店でまずい(めし)食わされた。 In jenem Geschäft wurde ich gezwungen, einen Fraß zu mir zu nehmen.
  • (はら) statt おなか
    (はら)()ったから何か食おう。 Ich habe Hunger, lass uns etwas essen!
  • (つら) statt 顔
    あいつの(つら)なんか見たくもねえ。 Ich nicht einmal sein Gesicht sehen!
  • うまい statt おいしい  
    何かうまいものが食いたい。 Ich möchte was leckeres Essen!  
  • でかい/でっかい statt 大きい  
    昨日食った魚はでっかかった。 Der Fisch, den ich gestern gegessen habe, war riesig.  

Grammatikalisch gebildete männliche Verben, Verbaladjektive, Nominaladjektive und Nomen
Neben einzelnen Vokabeln, die zur Männersprache gehören, lassen sich auch auf grammatikalischem Weg herkömmliche Wörter zu maskulinen Ausdrücken umwandeln. Dieses betrifft insbesondere das Verb und das Verbaladjektiv. Beim Verb existiert eine ausgesprochen maskuline Negation. Während die Aussageform der Verben keine geschlechtliche Unterscheidung kennt, das heißt Frauen wie auch Männer benutzen die Verben 読む、書く、見る、言う usw. so, wie sie hier stehen, kann der Mann bei der Negation neben der herkömmlichen ない-form, also zum Beispiel 読まない、書かない、話さない、見ない、言わない etc. auch die Endung ~ねえ benutzen. Von der Aussprache her wird das ね gedehnt. Hier eine kleine Übersicht:

起きる 起きねえ 見る 見ねえ
開ける 開けねえ 寝る 寝ねえ
来る 来ねえ する しねえ
読む 読まねえ 書く 書かねえ
買う 買わねえ 食う 食わねえ
話す 話さねえ 待つ 待たねえ
呼ぶ 呼ばねえ 分かる 分からねえ etc.

Diese maskuline Version kann nicht nur als Negation, sondern auch immer dort, wo ein ~ない-Anschluss auftaucht, benutzt werden. Beispielsweise wird der bekannte Anschluss ~ことがない, der das „noch nie getan Habens“ beinhaltet, zu einem ~ことがねえ.
Beim Verbaladjektiv existieren neben der herkömmlichen höflichkeitsleeren Aussageform nur bei bestimmten Wörtern auch eine maskuline Form, die wie beim Verb das kleine え als Dehnung besitzen. Es handelt sich um Verbaladjektive, deren Stamm auf folgende laute enden:

~か 高い、短い 高けえ、(みじけ)
~が 長い 長げえ  
~ご すごい すげえ  
~さ 小さい、うるさい 小せえ、うるせえ  
~そ 遅い (おせ)
~た つめたい、痛い つめてえ、(いて)
~と 太い (ふて)
~ど ひどい ひでえ  
~な 少ない、あぶない 少ねえ、あぶねえ  
~ぱ すっぱい すっぺえ  
~ま 甘い (あめ)
~や 早い (はえ)
~よ 強い (つえ)
~ら 辛い、偉い (かれ)え、(えれ)
~ろ おもしろい おもしれえ  
~わ 怖い (こえ)

Die übrigen Laute wie zum Beispiel おおい、みにい、やい、まい、あたらい、わい etc. die eben nicht auf die oben genannten Laute enden, kennen keine maskuline Formen. Ein Wort wie 新せえ ist also im Japanischen nicht existent! Bei der Negation erfolgt die Bildung der maskulinen Form über ~くねえ zum Beispiel 高くねえ

beachte:
Das Adjektiv よい wird zwar zu einem ええ wobei dies hier jedoch zum Dialekt gehört und nicht in der Standardsprache Verwendung findet.
Nomen sowie Nominaladjektive werden bei der Negation mithilfe der Endung ~じゃねえ zur maskulinen Version umgewandelt. zum Bleistift 学生じゃねえ; きれいじゃねえ



Personenbezogene Ausdrücke
Ausdrücke aus dem Personenbereich, die in der Umgangssprache gebraucht werden, lassen sich relativ einfach tabellarisch darstellen. Im Folgenden finden Sie daher einen Auszug häufig gebrauchter personenbezogene Ausdrücke. Wie ersichtlich, wird damit hauptsächlich der Gebrauch von einem männlichen Sprecher abgedeckt. Das kommt daher, weil der weibliche Sprecher weitestgehend die Ausdrücke aus der allgemeinen höflichen Sprachebene weiterhin auf dieser Ebene anwenden kann. Werden die mit „[männl.]“ gekennzeichneten Ausdrücke von einer weiblichen Person genutzt, wirkt die Sprecherin entsprechend unangenehm maskulin. In gleicher Weise erscheint ein Mann feminin, wenn er nicht seinem Geschlecht zugeordnete Ausdrücke verwendet.
Hier wird der Aspekt des Humors ausgeschlossen.

Allgemein höflich informell gesprochene Sprache
   あたし、わたし [weibl.], (ぼく)(おれ) [männl.]
(たち) あたしたち/あたしら [weibl.], 僕たち/僕ら、俺たち/俺ら [männl.]
あなた   君(きみ)[m + w], あんた、お前(まえ) [männl.]
あなたたち   君たち [m + w], あんたたち/あんたら、お前たち/お前ら [männl.]
この方   この人 [m + w], こいつ [männl.], この子(こ) [m + w] zu einer weibl. Pers.
その方   その人 [m + w], そいつ [männl.], その子 [m + w] zu einer weibl. Pers.
あの方   あの人 [m + w], あいつ、奴(やつ) [männl.], あの子 [m + w] zu einer weibl. Pers.
この方達   この人達 [m + w], こいつら [männl.], この子達 [m + w] zu einer weibl. Pers.
その方達   その人達 [m + w], そいつら [männl.], その子達 [m + w] zu einer weibl. Pers.
あの方達   あの人達 [m + w], あいつら、奴ら [männl.], あの子達 [m + w] zu einer weibl. Pers.
   彼 [m + w], 奴 [m + w], この/その/あの子 [m + w] zu einem Kind
彼ら   彼ら [m + w], 奴ら [m + w], この/その/あの子達 [m + w] zu Kinden
彼女   彼女、この/その/あの子 [m + w], 奴 [männl.]
彼女たち   彼女たち、この/その/あの子達 [m + w], 奴ら [männl.]
~さん   ---(Auslassung bei Namen, zb 田中__) [männl.]

beachte: Die Auslassung bezieht sich auf die Situation männlicher Sprecher unterhält sich mit einem gleichaltrigen oder jüngeren männlichen oder weiblichen Partner.



~さん (männl. Pers.), ~くん(君)、~ちゃん [m + w]

beachte: Das Suffix 君 beinhaltet eine Sympathiebezeugung, so wie häufig im Deutschen der vorgesetzte, beziehungsweise der Ältere zu einem Jüngeren zwar das Sie beibehält, ihn aber beim Vornamen nennt. z.B. Michael würden Sie bitte bis morgen die Unterlagen durchlesen? Das 君 wird bei jüngeren Partnern an den Vornamen zum Beispiel ミヒャエル君, bei Erwachsenen an den Nachnamen angehängt zum Beispiel 田中君. Ferner wird das 君 in diesem Umfeld nur gegenüber sozialen niedriger stehenden Personen benutzt.
Das Suffix ~ちゃん ist eine Verniedlichung etwa -chen/-lein, so dass es eher eine Anrede für verhältnismäßig junge männliche Partner darstellt. Darüber hinaus kann diese Anrede entweder eine sehr große Sympathiebezeugung oder humorvolle Anrede bedeuten, wenn sie gegenüber älteren Partner Verwendung findet.



~さん (weibliche Person) ~ちゃん [m + w]

beachte: Das Suffix ちゃん beinhaltet eine Sympathiebezeugung, was so wie häufig im Deutschen der vorgesetzte, beziehungsweise Ältere zu einer Jüngeren zwar dass Sie beibehält, sie aber beim Vornamen nennt Petra würden sie bitte ... Das ちゃん wird bei jüngeren Partnern an den Vornamen zum Beispiel ペトラちゃん, bei Älteren eher einen Nachnamen angehängt zum Beispiel 田中ちゃん Ferner wird das ちゃん in diesem Umfeld nur gegenüber sozial niedriger stehenden weiblichen Personen benutzt.
ちゃん ist wie oben schon erwähnt eine Verniedlichung so dass es eher eine Anrede für verhältnismäßig junge weibliche Partner darstellt darüber hinaus kann diese Anrede entweder eine sehr große Sympathiebezeugung oder humorvoller Anrede bedeuten wenn es gegenüber älteren Partnerinnen Verwendung findet.



~ちゃん (Kind) ---(Auslassung bei Namen, z.B. ミヒャエル__) [m + w]

beachte: Das gegenüber Kindern benutzte ~ちゃん wird nur als Suffix zum Vornamen verwendet und ist unabhängig vom Geschlecht einsetzbar.


Anrede: かあさん、(お)かちゃん [m + w], selten als Anrede: おふくろ [männl.]
お母さん (お)かあさん [m + w], selten als Anrede: おふくろさん [m + w]
Anrede: とうさん、(お)とうちゃん etc., selten als Anrede: おやじ [männl.]
お父さん (お)とうさん [m + w], selten als Anrede: おやじさん [männl.]
にいさん、(お)にいちゃん [m + w], あにき [männl.]
ねえさん、(お)ねえちゃん [m + w], あねき [männl.]



Besonderheiten bei der Wortbildung
Wir können in Bezug auf den Wortschatz der informellen Sprachebene gewisse strukturelle Gemeinsamkeiten feststellen, die für uns eine Lernhilfe darstellen. So tauchen auch auf der Wortebene die eingangs erwähnten Phänomene der Komprimierung und Assimilation sehr häufig auf. Man könne hier beinahe von Regeln der Wortbildung sprechen. Uns bekannte Ausdrücke aus der allgemeinen höflichen Sprachebene werden in der gesprochenen Sprache nicht selten so gekürzt oder verballhornt, so dass sie auf den ersten Blick wie neue Vokabeln erscheinen.

Komprimierung
Die Komprimierung erfolgt in der Regel in der Weise, das Teile eines Wortes, oft die hinteren Teile, einfach weggelassen werden oder in leicht abgewandelter Form auftreten. Die Komprimierung setzt jedoch einen Kontext voraus.
Beispiele zur Komprimierung

(なま)ビール (なま) frisch gezapftes Bier, Kontext!
三角形(さんかっけい) 三角(さんかく) Dreieck
中古車(ちゅうこしゃ) 中古(ちゅうこ) Gebrauchtwagen, Kontext!
社会学(しゃかいがく) 社会(しゃかい) Soziologie, Kontext
資本(しほん)(きん) 資本(しほん) Kapital
発展(はってん)途上(とじょう)(こく) 途上(とじょう)(こく) Entwicklungsland
携帯(けいたい)電話(でんわ) 携帯(けいたい)/ケイダイ Handy, Mobiltelefon
(ひら)社員(しゃいん) (ひら) einfache(r) Angestellte(r)
第二次(だいにじ)世界(せかい)大戦(たいせん) 第二次(だいにじ)大戦(たいせん)大戦(たいせん) Zweiter Weltkrieg
指定席(していせき) 指定(してい) reservierter Sitzplatz

Komprimierung von 4 Kanji-Wörtern
Ausdrücke, die sich oft aus 4 oder mehr Kanji zusammensetzen, zum Beispiel 学生+食堂=学生食堂, erleben fast schon regelmäßig eine Kürzung, in dem jeweils das zweite Kanji hier 生 und 堂 aufgehoben werden. Natürlich gibt es auch viele Ausnahmen. Aus unserem Beispiel ergibt sich das Wort 学食, Das aus dem ersten und dritten Kanji gebildet wurde. Dieses Phänomen der Komprimierung kann im Übrigen durchaus mit der Gepflogenheit der Abkürzung in westlichen Sprachen verglichen werden, wobei dort die Initialen verwendet werden, als Vergleich UB; FB 5 oder auch wie im japanischen Auditorium Maximum = Audimax.

入学(にゅうがく)試験(しけん) 入試(にゅうし) Eintrittsprüfung in eine Lehranstalt, insbesondere Universität
美術(びじゅつ)大学(だいがく) ()(だい) Kunsthochschule
万国(ばんこく)博覧会(はくらんかい) 万博(ばんぱく) Weltausstellung
大量生産(たいりょうせいさん) 量産(りょうさん) Massenproduktion
家庭(かてい)電化(でんか)製品(せいひん) 家電(かでん) Haushaltsgeräte
高等(こうとう)学校(がっこう) 高校(こうこう) japanische Oberschule, 10.-12. Klasse
外国人(がいこくじん) 外人(がいじん), auch: 外人さん Ausländer

Komprimierung von Fremdwörtern
Gerade Fremdwörter erscheinen wohl für Japaner oft als zu lang und wir hatten besonders in der Umgangssprache mehr oder weniger sinnvoll abgekürzt zum Beispiel die Abkürzung von a アルベイト wäre バイト. Dabei bedient man sich auch zum Teil der oben erwähnten Abkürzungsmethode beim Kanji, wie die unten kurios erscheinenden Beispiele Hungerstreik, Strumpfhose sowie Mutterkomplex verdeutlichen.

クレジットカード カード Kreditkarte, Kontext!
タイプライダー タイプ Schreibmaschine
タープレコーダー タープ oder レコーダー Kassettenrecorder
ハンガー・ストライキ ハンスト Hungerstreik
パンディー・ストッキング パンスト Strumpfhose
マザー・コンプレックス マザコン Mutterkomplex
スマートフォン スマホン/スマホ/スマフォン Smartphone



Assimilation
Bei der Assimilation erleben bestimmte Laute eines Wortes eine Vereinfachung, häufig eine Angleichung an den Nachbarlaut. Hier soll die Assimilation als sprachwissenschaftlicher Begriff etwas großzügiger ausgelegt werden.
Beispiele der Assimilation

ところ(所) とこ こんなとこ so ein Ort
もの(物、者) もん こんなもん食えない so ein Ding ist nicht essbar
ちいさい(小さい) ちっちゃい ちっちゃな魚 ein kleiner Fisch, auch ちっこい
おおきい(大きい) おっきい おっきく書く groß Schreiben
あたたかい あったかい あったかい飲み物 warmes Getränk
おいかける おっかける とろぼうをおっかけた。 Ich habe den Dieb verfolgt.
なにか(何か) なんか なんか食べたい ich mag was essen
どこか どっか どっかにあるだろう wird wohl irgendwo sein
やはり やっぱり/やっぱ/やっぱし やっぱ一緒に行く ich gehe doch mit
けれども けど 小さいけど高い。 Klein, aber teuer.
このあいだ こないだ こないだ見た。 Habe ich neulich gesehen.
こちら こっち こっち来て。 Komm hierher!
そちら そっち そっちにある。 Es ist dort.
あちら あっち あっちだ。 Es ist dort drüben!
あちらこちら あちこち あちこちにある。 Es befindet sich überall.
どちら どっち どっしが安い。 Welches davon ist billiger?
どちらか どっちか どっちかあげる。 Ich schenk dir eins davon.
ほれは こりゃ こりゃ何だ。 Was‘n das hier?
それは そりゃ そりゃ何だ。 Was‘n das da?
あれは ありゃ ありゃ何だ。 Was‘n ist das da drüben?
とても とっても とってもおいしい。 Es schmeckt sehr gut.
すごく すっごく すっごく高い。 Es ist wahnsinnig teuer.
ばかり ばっかり/ばっか 酒ばっかり飲む。 Immer nur Sake trinken.
~くて ~くって まずくって飲めない。 Es ist ungenießbar.
いやだ やだ やだよ。 Nein, das will ich nicht!
おんとう ほんと それほんと。 Ist das wirklich wahr?
どころで で、どうしてる。 Und, was machst du so?
おなじ おんなじ おんなじ値段 gleicher Preis
あまり あんまり あんまりよくない。 Ist nicht besonders gut.
では じゃ(あ) じゃ、さよなら。etwa: Dann Tschüss!
ありがとう ありがと etwa: Dank dir!
いらっしゃいませ らっしゃい nur im Gewerbe etwa: Hereinspaziert!
こんにちは こんちは/ちは etwa: Tag!/Tach!
さようなら さいなら/さよなら じゃ、さよなら。 dann Tschüss
ちょっとまって ちょいまち das heißt: Moment mal!, Halt!
ぼくの家 ぼくんち das heißt: mein Haus, mein zuhause
おれの家 おれんち siehe oben
ここのところ ここんとこ das heißt: in letzter Zeit



Emotionsgeladene Prä- und Suffixe
In der Umgangssprache werden nicht selten Verbaladjektive, Nominaladjektive und Nomen, die so verwendet eine neutrale, das heißt keine wertende Bedeutung haben, durch Prä- beziehungsweise Suffixe zu wertenden Ausdrücken verwandeln, um dadurch die Emotionen des Sprechers deutlich heraustreten zu lassen. Aus sterilen Wörtern entstehen somit emotionsgeladene subjektive Versionen, die dem Anliegen der Umgangssprache optimal entspricht.
Leider gibt es keine durchgehende Systematik in dieser „Kolorierung“ der Ausdrücke. So können wir zum Beispiel sagen, dass das Präfix くそ~ (糞 = Scheiße) zwar dazu dient, die Bedeutung des Ausdrucks zu bekräftigen, くそ忙しい bedeutet „verdammt beschäftigt“, „unheimlich viel zu tun“, aber nicht, dass jedes Wort mit くそ~ präferiert werden kann. Worte wie くそ小さい oder くそ古い gibt es nicht. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl dieser Wörter:
Präfixe:

糞~(くそ~; Schieße) = extrem, übermäßig, zu viel (beschränkter Gebrauch!)
くそまじめだ (zu gewissenhaft) くそ力 (übermenschliche Kraft)
超~(ちょう~; hyper-) = außergewöhnlich, unheimlich, Mega-, hyber-(vielseitig verwendbar bei VA und NA)
超忙しい (unheimlich viel zu tun), 超明るい (sehr fröhlich), 超親切だ (sehr freundlich)
度~(ど~; hochgradig) = extrem, übermäßige, zu viel, hyper- (fast nur als Schimpfwort!)
どあほう (Hyperdussel), どけち (Geizhals), ど素人 (Amateur, blutiger Anfänger)

Suffixe:

~っぽい (Art und Weise) = den Anschein geben, -haft, (oft negativ!)
子供っぽい (kindisch), 水っぽい (wässrig, dünnflüssig), 色っぽい (sexy)
外人っぽい (ausländerhaft), 安っぽい (schäbig), 荒っぽい (brutal)
~くさい(~臭い stinken) = zu … tendieren, nach … riechen (oft negativ!)
古くさい (altmodisch, muffig), 田舎くさい (bauernhaft), 人間くさい (allzu menschlich)

einige weitere Suffixe:
甘い→甘ったるい (unangenehm süß), 小さい→ちっぽけだ (mickrig), 厚い→厚ぽったい (sehr umfangreich), 平たい→平べったい (platt), 重い→重たい (pfundsschwer), 古い→古ぼけた (altmodisch)


tröstende Worte zum Wortschatz
Anhand eines Vergleichs zwischen der uns geläufigen Ebene und der umgangssprachlichen Ebene soll gezeigt werden, dass die informelle sprach Ebene in Bezug auf den Wortschatz keineswegs eine völlig fremde Sprache ausmacht:
Unser Ausgangssatz auf der uns vertrauten Ebene lautet 私はもうご飯を食べました。 „Ich habe schon gegessen.“ In der informellen gesprochenen Sprache lautet dieser Satz ohne Zusätze von emotionalen Komponenten bei einer weiblichen Person あたしもうご飯食べた。 oder 私もご飯食べた。 Während die weibliche Version wie ersichtlich, sich in der Wortwahl noch weitestgehend an zu unseren bekannten Sprachebene orientiert, und sich auf der Wortebene lediglich durch die fakultative Umwandlung von わたし zu einem あたし hervorhebt, würde ein männlicher Sprecher statt 私 je nach Alter in einer informellen Umgebung ein (ぼく)(おれ) oder selten ein (わし)自分(じぶん) und andere Angaben der ersten Person machen.
Des Weiteren würde er statt des Nomens ご飯 den saloppen der männlichen klingenden Ausdruck 飯 und statt des Verbs 食べた ein ()った abgeleitet von 強-V ()う benutzen, so dass die Version (おれ)もう(めし)()った。 beziehungsweise 僕… herauskommt.
Der Partikelschwund, ein grundsätzliches Phänomen der Umgangssprache, sowie emotionalen Komponenten, die besonders häufig als Finalpartikel in der gesprochenen Sprache auftreten, werden im Abschnitt Partikelschwund über den Satzbau eingehend behandelt.
Die Umwandlung von 私はもうご飯食べました。 zu einem 俺もう飯食った。 könnte Sie möglicherweise abschrecken. Der umgewandelte Satz stellt jedoch er ein Extremfall der Abweichung von der uns bekannten Ebene dar. So werden wir so gut wie alle Verben, die uns bekannt sind, auch in der informellen gesprochenen Sprache in der alten Form gebraucht, das heißt das Verb 食う stellt eher eine Ausnahme dar. So würden vergleichbare Sätze „Ich habe schon Kaffee getrunken.“ oder „… gekauft.“ wesentlich harmloser aussehen 俺もうコーヒー飲んだ。/買った。 Ferner pflegt man im Japanischen bekanntlich die Nennung der ersten und zweiten Person nach Möglichkeit zu unterlassen demnach tritt im Normalfall ein あたち oder ein 俺 ohnehin nicht Erscheinung, so dass man im genannten Satz nur noch der Ausdruck 飯 für den Lernenden als unbekannter Faktor übrigbleibt. Die so übrigbleibende Formulierung もう飯食った。 oder もうコーヒー飲んだ。 dürfte Ihnen kaum mehr Probleme bereiten. Ähnlich verhält es sich in der sprachlichen Realität, dass nämlich nicht so sehr der Wortschatz ein Lernproblem darstellt, sondern vielmehr der Satzbau und somit die Grammatik, womit wir uns im nächsten Kapitel beschäftigen.

Neueste Kommentare